Donnerstag, 24. April 2014, 04:25 37 Gäste online

Artikel-Archiv, November, 2008


30.11.2008  

Peter Galbraith unterstützt ethnische Aufteilung Iraks
Peter Galbraith, ein ehemaliger US-Botschafter in Kroatien, sagt, dass der Irak in drei Länder aufgeteilt werden sollte, je eines für jede der ethnischen Gruppen in der Region: Sunniten, Schiiten und Kurden. Originalsendung von: National Public Radio (nicht-kommerzielle US Radio und TV Anstalt, wird mit öffentlichen Zuschüssen und Hörerspenden finanziert, d.Übers.)

25.11.2008  

Ein Kampf um Amed
Bereits während seines Wahlkampfs zu den Parlamentswahlen 2007 verkündete Erdoğan, er wolle Amed unbedingt für seine Partei gewinnen. Seither ist zwischen der AKP und DTP eine dreckige Schlammschlacht um die Wählerstimmen des kurdischen Volkes ausgebrochen. Damals wie auch heute lautet die Antwort der DTP auf Erdoğans Kampfansage, dass Amed (Diyarbakır) eine Festung ist,...

21.11.2008  

Rate mal, wer zum Essen kommt — nach Imralı
von Barçın Yinanç, Hürriyet Daily News, 21.11.2008 Der psychische Gesundheitszustand des PKK-Führers verschlechtert sich aufgrund der Isolationshaft, warnt eine europäische Menschenrechtsorganisation. Die Regierung weigert sich, Öcalan aus seinem Inselgefängnis zu verlegen, aber nun lassen Lieferungen von Baumaterial zu der Gefängnisinsel eine neue Strategie vermuten, dass nun...

20.11.2008  

1938 – DERSIM – 2008: 70 JAHRE DANACH
Haydar Işik, geboren am 1. September 1937 in Dersim, seit 1974 im Exil in Deutschland (München), ist einer jener Kurden, welche weder die Regierung in Ankara noch die in Berlin oder München zum Schweigen bringen konnte, daher müssen sie sich mit einigen Schikanen begnügen, wie z.B. Haussuchungen aus nichtigem Grund. Nachfolgend dokumentiert Kurdmania Online-Magazin den deutschen Text...

19.11.2008  

Ahmet Türk, DTP, verurteilt geforderte Strafzumessung für protestierende Kinder
Ahmet Türk, der Vorsitzende der Partei für eine demokratische Gesellschaft (DTP), der wichtigsten pro-kurdischen politischen Partei in der Türkei, griff einen Staatsanwalt an, der 23 Jahre Haftstrafe für Schüler gefordert hatte, die an einer illegalen Demonstration beteiligt waren.

18.11.2008  

"Das Militär lässt seine eigene Kurdenpolitik durch die AKP umsetzen"
Warum, Mithat Sancar? — Fragen von Neşe Düzel Seit zwei Jahren wird die Türkei durch diverse Ereignisse erschüttert. Zuerst die Wahl für das Präsidentenamt, danach die Parlamentswahlen, und jetzt vier Monate vor den Regionalwahlen verschließt sich die Türkei noch ein Stück weiter. Die AKP-Regierung ist von ihrem Weg in die EU abgekommen, und wie vor jeder bisherigen Wahl steigert sie...

15.11.2008  

AKP: Mal so – mal anders
Es gab Kritik an den Worten des trk. Verteidigungsministers Vecdi Gönül, welche die Türkei im Geruch einer rassistischen Staatsauffassung stehen ließen: "Gäbe es an vielen Orten noch Griechen oder Armenier, könnten wir kein Nationalstaat sein!" Wären wir also nach dieser Logik, wenn wir die Minderheiten etwas mehr reduziert hättten, als Staat möglicherweise noch nationaler?!! So also...

15.11.2008  

Taliban gegen Buddha, Hasankeyf
Wenn Dämme und Stauseen Fortschritt brächten, dann wäre die Gegend um den Keban-Stausee eines der fortschrittlichsten Gebiete der Türkei. Die türkische Regierung legt sich fest auf die Zerstörung von Hasankeyf, auch wenn es schwerfällt, sich das vorzustellen und zu glauben, dass es geschehen wird.

10.11.2008  

Das Märchen der "Brüderlichkeit" entblättert — Teil 2
Hasan Bildirici, geboren 1960 in Ahlat (Bitlis), ist ein kurdischer Autor und Journalist. 1991 wird er in Amed für einige Monate festgenommen. Er ist mit Yasar Kaya, einem ehemaligen Politiker der verbotenen DEP, der Mitbegründer der Online-Zeitung Kurdistan-Post. Bildirici war bereits in der Redaktion von "Özgür Gündem" tätig und schrieb auch für "Özgür Politika". Aufgrund seiner Bücher...

10.11.2008  

Ismail Beşikçi und die Freiheit für Kurdistan
"Weil er sich mit der Kurdenproblematik beschäftigte, wurde Beşikçi achtmal verhaftet und verbrachte insgesamt 17 Jahre im Gefängnis. Er war der erste Mensch der wegen „Gründung einer geheimen Ein-Mann-Organisation“ verurteilt wurde." (dt. Wikipedia) Insgesamt wurde er zu rund 100 Jahren Gefängnis verurteilt, waren 32 seiner 36 Bücher immer wieder verboten, fast ausschließlich, weil...

07.11.2008  

Das Märchen der "Brüderlichkeit" entblättert — Teil 1
Die Behinderung des Widerstandes durch die 'Brüderlichkeits-Floskel' Hasan Bildirici [kurdischer Journalist] fragt: Obwohl das Kurdenproblem deutlicher als zuvor an der Tagesordnung ist, gibt es einen Rückgang an kurdischen Forderungen. Erleben wir also einen Zurückstecken bei den kurdischen Forderungen oder einen Rückgang des Kurdenproblems? İsmail Beşikçi antwortet: Die...

07.11.2008  

Nach 70 Jahren: Ein Film kratzt am Denkmal
Atatürk war ein Diktator. Dies bestätigte er Fethi Okyar (1880 - 1943, zeitweilig M. Kemals Chef, d.Red.) in persona. Er war ein absolutistischer Mensch. Gegen Oppositionelle war er stets streng. Er war sehr passioniert. Als Soldat war er nicht derart erfolgreich, dass es ihn fröhlich stimmte, denn so ärgerte er sich über die Kritik, dass „er selbst keine Feldschlacht gewonnen hat“

06.11.2008  

Kommunalwahl 2009: Die trk. Parteien laufen sich warm
Die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen im März 2009 laufen schon auf Hochtouren. Der Ton unter den Parteien ist aggresiver geworden. Viele Parteien werben bereits in den verschiedenen Regionen der Türkei um die Gunst der Wählerschaft: Für insgesamt 754 Kreise, 4218 Amtsbezirke und 34.833 Dörfer werden neue Landräte, Bürgermeister und Ortsvorsteher gesucht.

06.11.2008  

Gökhan Özgün: Die andere Hälfte des Terroristen
Einst setzte sich in meinem Kopf fest, was wohl die Mafia stark erscheinen lässt; aber weder in politischer noch in sozilogischer Hinsicht. Was unterscheidet elementar ein Mafiamitglied von einem gewöhnlichen Menschen? [...] Die Mafia – ohne Spass – fürchtet tatsächlich den Tod nicht, nicht im Geringsten. Der Tod ist tatsächlich ein Teil ihres Lebens.

05.11.2008  

Kinder bei Demos — Krokodilstränen der Presse
RADIKAL stellte dem Frauenrat der DTP in einem Interview die Frage, wie es überhaupt dazu kommt, dass Kinder im Alter zwischen 10 und 16 Jahren die Polizei mit Steinen bewerfen. Eines der am meisten diskutierten Themen der letzten Woche: Kinder in den ersten Reihen der Demos in Ost- und Südostanatolien. RADIKAL fragte 4 Mitglieder des DTP-Frauenrats Nihayet Tasdemir, Sultan Toptas, Hacire...



Wählen Sie einen Zeitraum, der angezeigt werden soll:

2014

2013

2012

2011

  • Dezember (0)
  • November (2)
  • Oktober (0)
  • September (0)
  • August (0)
  • Juli (0)
  • Juni (0)
  • Mai (0)
  • April (0)
  • März (1)
  • Februar (0)
  • Januar (0)

2010

2009

2008




[ Artikel-Archiv Startseite | zeige alle Artikel ]